PRODUKTE

BLGG AgroXpertus hat einen neuen Namen. Seit dem 15. Oktober 2015 heißen wir Eurofins Agro.BLGG...

EXPERTISE

Die Temperaturen steigen, Flächen sind inzwischen trocken genug - die Düngung für den ersten Schnitt ist im vollen Gang. Hier erhalten Sie 4 Tipps für eine zielgerichtete Düngung Ihres Grünlands.1. Gülle zum ersten und zweiten SchnittMehr als 60% des gesamten Grünlandertrages erhalten Sie aus Ihrem ersten und zweiten Schnitt. Wirtschaftseigene Gülle sollte darum vor allem für diese beiden...
Betriebliche N-Obergrenze, Hoftorbilanz, Sperrfristverschiebung – im Rahmen der neuen Düngemittelanwendeverordnung wächst das Interesse nach praxistauglichen Informationen zur optimalen Stickstoffversorgung von Grünland.Darüber hinaus zeigen Grassilagen in den letzten Jahren rückläufige Rohproteingehalte (siehe Abb. 1), wodurch die N-Ausnutzung aus Mineraldünger neben dem Wirtschaftsdünger immer...
Grünlanderneuerung ist ein bekanntes Mittel, um die Grünlanderträge für die Produktion von betriebseigenem Grundfutter zu steigern, vor allem wenn diese durch einen zunehmenden Anteil unerwünschter Gräser nachlässt. Definitionsgemäß fallen unter Dauergrünland alle Flächen, die seit mehr als fünf Jahren als Grünland bewirtschaftet werden.Nach der neuen Gesetzgebung ist ein Umbruch nur...
Der Winter hat auch in diesem Jahr in einigen Regionen dem Grünland wieder einiges abverlangt. Wer meint, das wächst  sich alles wieder zurecht, liegt falsch. Denken Sie rechtzeitig an eine hohe Qualität Ihres Grundfutters. Wer jetzt sein Grünland pflegt, sichert sich eine hohe Grundfutterqualität!Tipp 1: StriegelnIn den nassen und kalten Wintermonaten haben  sich in vielen Beständen...
Während die Maissilagen im letzten Jahr Rekordqualitäten erzielten, können die Maissilagen 2015 diesbezüglich leider nicht mithalten. Die Kälte und Trockenheit im Frühjahr sowie der nasse Herbst führten zu deutlich niedrigeren TS- und Stärkegehalten.Der durchschnittliche Energiegehalt der eingegangen Maissilagen liegt mit 6,8 MJ NEL-VC leicht unter dem Niveau des Vorjahres. Große Einbußen...